Nebelbänke und Mauerreste

Rosemarie Zens
in: Rosemarie Zens, The Sea Remembers, Heidelberg 2014

Anlass für die Reisen an meinen Geburtsort Bad Polzin/Połczyn Zdrój im heutigen Polen waren die Aufzeichnungen meiner Mutter von 1989 kurz nach dem Berliner Mauerfall über ihre Flucht mit mir im März 1945. Nach einigen Fahrten dorthin und zurück werden die Grenzen deutlich…

 

Landschaft und Geschichte

Rosemarie Zens
in: Rosemarie Zens, The Sea Remembers, Heidelberg 2014

Eine Landschaft lesen sagt Roland Barthes, heißt sie zunächst mit dem Körper und dem Gedächtnis wahrnehmen­ – mit dem Gedächtnis des Körpers … deshalb ist die Kindheit der beste Weg, um ein Land genau kennen zu lernen. Im Grunde gibt es nur ein Land: das Land der Kindheit…

 

Bild und Gedächtnis

Wolfgang Zurborn
in: Rosemarie Zens, Journeying 66, Heidelberg 2012

Mit Journeying 66 begibt sich Rosemarie Zens auf eine besondere Reise: es ist keine Nostalgie, die sie antreibt, der Faszination der Route 66 nach über 40 Jahren nochmals zu folgen. Sie lässt sich vielmehr auf ein Experiment ein, wenn sie sich auf die Suche nach Spuren der Erinnerung an ihre erste Reise im Jahr 1966 begibt…

 

Vom Mythos des Unterwegsseins

Rosemarie Zens
in: Rosemarie Zens, Journeying 66, Heidelberg 2012

Morgens, Tulsa, Oklahoma im August 2010. Mein 66. Geburtstag. Der Plan, einen Wagen zu mieten. Neben dem Lenkrad die Straßenkarte der Route 66, die ich 1966 in eben dieser Stadt kreuzte und im Greyhound Bus bis Santa Monica, CA, weiter bereiste. Die Straße existiert noch zum Teil, zum Teil ist sie als historische Route befahrbar oder wurde durch Interstate Highways ersetzt. Die Hoffnung, noch Spuren der Erinnerungen und des damaligen Lebensgefühls zu finden…

 

Bilder einer unsichtbaren Stadt

Martin Mosebach
in: Rosemarie Zens, Hidden Patterns, Berlin 2011

Rosemarie Zens hat es sich wahrlich nicht leicht gemacht, als sie sich vornahm, bei ihren Spaziergängen durch Seoul den Photoapparat mitzunehmen. Seoul ist unter den geschundenen Städten dieser Welt – auch in Asien herrscht an ihnen kein Mangel – eine der am schlimmsten getroffenen. Dreimal ging die Feuerwalze des Korea-Krieges über die Stadt hinweg…

 

Chinesisches Tagebuch

Rosemarie Zens

Im August 1998 reiste ich per Zug, Bus, Kleinwagen und Jeep von Peking über Batou, zum Teil entlang des Gelben Flusses nach Lanzhou, Urumchi, Kashgar über den Kyberpass auf dem Karakoram Highway, durch das Hunzaland, Gilgit nach Islamabad bis Karachi…