ROSEMARIE ZENS

Rosemarie Zens lebt als Schriftstellerin und Fotografin in Berlin. Studium der Biologie, Geschichte und Anglistik. Lehrtätigkeit. Promotion in Neuere Deutsche Literaturwissenschaft in München über Sprach-, Gesellschafts- und Wissenschaftskritik. Ausbildung in Hermeneutischer Anthropologie und Psychoanalyse in Zürich. Psychotherapeutin in eigener Praxis. Wissenschaftliche Beiträge in Fachbüchern und Zeitungen.

Veröffentlichungen literarischer Arbeiten in Einzelbänden, Anthologien, Hörbüchern und Literaturzeitschriften. Präsentation der Fotografien in Galerien und Museumssammlungen, in Monografien und Magazinen.

BioBibliografie zum Download (PDF)

Biografie

Rosemarie Zens studierte Biologie, Geschichte und Englisch an den Universitäten Münster und München (1964-1967) und arbeitete als Lehrerin in Düsseldorf und München (1967-1972). Nach der Geburt zweier Kinder qualifizierte sie sich als Montessori-Pädagogin. Ab 1979 nahm sie ein Studium auf am Münchner Psychoanalytischen Institut für Fortbildung von Ärzten und Lehrern (heute Lehr- und Forschungsinstitut der Deutschen Akademie für Psychoanalyse e.V.)

Während dieser Zeit Rückkehr an die Universität München an das Institut für Neuere deutsche Literatur. 1989 promovierte sie mit einer Arbeit über sprach-, gesellschafts- und wissenschaftskritische Analysen des Spätwerks von Wilhelm Raabe zum Doktor der Philosophie. (Krankheit und Medizin im literarischen Text, Würzburg 1990). Es folgte 1991 eine berufsbegleitende Weiterbildung bei der Gesellschaft für hermeneutische Anthropologie und Daseinsanalyse (Zürich). Im phänomenologischen und existenzphilosophischem Ansatz der Psychoanalyse daseinsanalytischer Richtung (Ludwig Binswanger, Medard Boss, Alice Holzhey-Kunz, Hanspeter Padrutt) fand sie als Psychotherapeutin in eigener Praxis eine überzeugende Ergänzung zu Freud, Jung, Fromm, Dolto, Klein, Winnicott und anderen. Artikel über diese Tätigkeit sind von ihr in Fachzeitschriften und Zeitungen veröffentlicht.

Literarisches Schreiben und die Fotografie, d.h. ihr poetisches Werk erklärt Rosemarie Zens zum politischen Akt, zur zeitgenössischen Welt Stellung zu beziehen. Im Zentrum steht die ‚conditio humana‘, die menschliche Existenz in Traum, Bild und Sprache gebunden an zeitgeschichtliches Geschehen und die sie begleitenden Mythen, die den Blick nach innen öffnen und das kollektive Gedächtnis und den gesellschaftlichen Diskurs prägen. Es ist ein Spiel mit der Phantasie, das aus der Paradoxie der Bilderwelt schöpft und die widersprüchlichen Wahrheiten über die Verflechtung von Natur und Geschichte hervorhebt.

… weiterlesen
Die gesamte Biografie zum Download (pdf)

 

Veröffentlichungen Monografien (Auswahl)

2024 Was wiegen die Wolken, Gedichte Prosa Fotografien, PalmArtPress Berlin
2023 Wait, Beloved Shade. 18 photographs in cardboard slipcase, text (en/ de) Berlin
2021 Moon Rabbit. The Chinese Journey, Fotofilm (de/en), Berlin
2020 Moon Rabbit. The Chinese Journey, Fotografie und Essay (de/en), Kehrer Verlag, Heidelberg
2017 As The Eye Wanders, Künstlerbuch, Fotografie und Essay (de/en), Brave Books, Berlin
2016 Zugezogen, Flucht und Vertreibung, Hg. mit Roswitha Schieb, Schöningh Verlag, Paderborn
2014 The Sea Remembers, Fotografie und Essay (de/en), Kehrer Verlag, Heidelberg
2013 Carousel of Time, Artist’s Book (de/en), Berlin
2013 Journeying 66 Nominiert für den Deutschen Fotobuchpreis
2012 Journeying 66, Fotografie und Essay (de/en), Kehrer Verlag, Heidelberg
2011 Hidden Patterns, Essay, Gedicht, Fotografie (de/en), Wortort, Berlin
2009 Vom Gesetz der Währung, Gedichte, Rimbaud Verlag, Aachen
2007 Eingeschrieben in Kohlenstoff, Gedichtzyklus, Rimbaud Verlag, Aachen
2006 Die Schöne das Fortgehen Der Ort. Gedichte. Hörbuch. Edition Wort.Ort, Berlin
2003 Als gingen wir vorüber, Gedichte, Künstlerbuch, Aphaia Verlag, Berlin
2003 Siliziumherz. Tonbilder. Poesie & Perkussion, Hörbuch, Berlin
2002 Lautlos. Regenatem. Künstlerportrait, Hörbuch Aphaia Verlag, Berlin
2002 Lautlos. Regenatem, Gedichte, Aphaia Verlag, Berlin
2001 Mitlesebuch Nr. 52. Gedichte Rosemarie Zens. Malerei Siegrid Müller-Holtz, Aphaia Verlag, Berlin
2000 Aus dem Logbuch, Gedichte, KMS, Witzenhausen
1999 Museum Erde. Magazin, Gedichte und Prosa, KMS, Witzenhausen
1993 Gesundheit und Krankheit – Begriffe im Wandel der Zeit. In: Heilkunde versus Medizin? Gesundheit und Krankheit aus der Sicht der Wissenschaften. Hippokrates Verlag, Stuttgart
1990 Krankheit und Medizin im erzählten Text. Zum Spätwerk Wilhelm Raabes, Königshausen & Neumann, Würzburg

 

Ausstellungen

Einzelausstellungen
2018 The Sea Remembers: Kommunale Galerie Berlin
2017 The Sea Remembers: Temporäre Galerie, Osnabrück
2017 The Sea Remembers: Griffin Museum of Photography, Winchester/Boston
2013 Journeying 66: Galerie Photoplatz, Berlin

Gruppenausstellungen
2022 A Chinese Journey, Löwenpalais, Berlin
2021 As the Eye Wanders, Listen to the Photographs, Hamburg
2011 Journeying 66: Neue Schule für Fotografie, Berlin
2008 At the Gates of Europe’s Youngest Island and India’s Oldest Soul, Seattle

 

Lesungen (Auswahl)

2018 Roter Salon der Volksbühne Berlin
2016 Lettrétage, Berlin
2014 Literatursalon Kollwitzplatz, Berlin
2011 + 2009 + 2007 Lyrik Kabinett, München
2008 IAPh Symposium, Seoul
2007 Couven Museum, Aachen
2006 Gerhart-Hauptmann-Museum Erkner
2002 Schwartzsche Villa, Berlin
2002 Gohliser Schlösschen, Leipziger Buchmesse
2002 Viertes Rheinsberger Autorinnenforum, Schloss Rheinsberg
2002 COUPÉ theater, Berlin

 

Links

Wikipedia

Deutsche Nationalbibliothek

literaturport.de

kehrerverlag.com

poetenladen.de

lyrik-kabinett.de

photography-now.com

fotografenwiki.greven-archiv-digital.de